Sechs Taktiken Warenkorb-Abbruchquoten zu reduzieren

/, Onlineshop/Sechs Taktiken Warenkorb-Abbruchquoten zu reduzieren

Sechs Taktiken Warenkorb-Abbruchquoten zu reduzieren

Warenkörbe werden manchmal einfach abgebrochen bevor der Kauf vollständig getätigt wurde. Und das hinterlässt Spuren in den Profiten der Onlinehändler, da die Abbruchquote mittlerweile bei 68% liegt. Onlinehändler können die Motive der Leute kaum beeinflussen, aber sie können sicherstellen, dass die Abbruchquoten auf ein Minimum reduziert bleiben.

Und so geht’s…

Abbrüche von Online Kaufabwicklungen ist für Retailer weltweit ein nur allzu vertrautes Problem. Käufer besuchen Ihre Seite, schauen sich um, legen ein paar Artikel in ihren Warenkorb, ohne ihren Kauf zu beenden. Etwa 75% dieser Leute, die den Warenkauf einfach abbrechen, kehren wieder zurück und sind daher eher bereit, ihren Kauf abzuschließen. Rückkehr ist ein gutes Zeichen, weil Warenkörbe, deren Käufer sie mehr als einmal verlassen haben, eine 48%-Rate haben, wiederhergestellt zu werden. Im Vergleich zu 18% derjenigen, die ihn zum ersten Mal Abbrechen und dann nicht wiederkehren.

Abbruchquoten im Einzelhandel_qualiEs gibt eine Unzahl von Gründen, warum 68% der Käufer ihre Käufe abbrechen. Ihre Begründung für das Verlassen kann komplex sein, aber die Auswirkungen sind es nicht.

Onlinehändler verlieren 3 Billionen Dollar Umsatz weltweit pro Jahr allein durch Kaufabbrüche. Wenn Onlinehändler die Kasse sicher, solide und ansprechend machen könnten, dann könnten sie auch potentielle Kunden in Kunden umwandeln.

Käufer wiederzugewinnen ist wichtig, denn wenn Sie sie haben, ist es leichter sie dazu zu bringen, zukünftige Einkäufe zu machen. Bestehende Kunden tätigen bis zu 14 Mal häufiger einen anderen Kauf, im Vergleich zu Erstkäufern. Im Durchschnitt geben Sie auch mehr als doppelt so viel aus, wie neue Kunden.

Preissensibilität ist häufig bei Verbrauchern, daher macht es Sinn, dass drei der fünf besten Gründe für das Abbrechen des Onlinekaufs mit dem Preis zu tun hat.
Hier sind unsere Spitzen-Strategien zur Vermeidung und Verringerung von Kaufabbrüchen:

1. Sprechen Sie den Kunden neu an mit aktuellen Emails und Werbung

Die ersten 12 Stunden, nach dem ein Käufer seinen Kauf abgebrochen hat sind wichtig, da etwa 72% innerhalb von 12 bis 24 Stunden zurückkehren werden, um ihren Kauf abzuschließen. Einzelhändler können Erfolg dabei haben, dass Abbrecher wiederkommen, wenn Sie Erinnerungsmails und Gutscheine als Anreiz verschicken. Werbung ist auch wirksam, weil Einzelhändler durch die Verwendung von Cookies ihre Werbung erscheinen lassen können, nachdem der Shopper die Seite ohne Abschluss der Transaktion verlassen hat.

2. Seien Sie transparent über Versandkosten und Lieferzeit

Niemand mag es, unerwartete Kosten am Ende angefügt zu bekommen, noch will jemand lange warten, um seine Bestellung zu erhalten. Online-Händler können abgebrochene Käufe verringern, indem sie im Voraus Lieferzeiten und Versandkosten bekanntmachen. Kostenlose und schnelle Lieferung sind immer ein guter Weg, um Käufer davon zu überzeugen, Kunden zu werden.mobile onlishop Erlebnisse

3. Vergessen Sie nicht ihre bestehenden Kunden

Wiederkehrende Kunden tätigen bis zu 14 Mal häufiger einen Kauf und ihre Einkäufe sind in der Regel doppelt so hoch im Vergleich zu Erstkäufern. Machen Sie sie zu einem primären Marketingziel.

4. Optimieren Sie für mobile Geräte

Verkäufe im mobilen E-Commerce explodieren: Sie stiegen im Jahr 2013 um 63%. Einzelhändler müssen sich über das Design ihrer Webseite Gedanken machen, weil Käufer hohe Erwartungen für das mobile Shopping-Erlebnis haben.

5. Gestalten Sie Ihren Checkout-Prozess neu

Käufer haben keine Lust durch acht verschiedene Schritte zu gehen, um einen Kauf zu tätigen. Sie wollen es einfach und schnell haben. Einfach ist immer besser.

6. Bieten Sie reichlich Produktinformation

Produktinformationen sollte dem Käufer präsentiert werden. Sie sollten nicht graben müssen, denn wenn sie dafür erst suchen müssen, ist es leicht für sie, zu einer anderen Webseite zu gehen, um den Kauf zu tätigen.

Übersetzung aus Quelle: https://econsultancy.com/blog/64680-six-tactics-for-reducing-cart-abandonment-rates

By |2016-10-15T09:39:18+00:00April 24th, 2014|E-Commerce, Onlineshop|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

This website uses cookies and third party services. Ok
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Pinterest